News

Der Pik König-Dress ist nicht mehr im Wöhler-Stall

Im bekannten Traditionsdress des Hamburger Kaffee-Kaufmanns Albert Darboven werden keine Pferde mehr von Andreas Wöhler an den Start geschickt werden. Die Pferde aus dem Darboven-Lot haben den Bremer Erfolgsstall Richtung Hannover verlassen. Dort werden sie nun von Hans-Jürgen Gröschel trainiert. Der Hannoveraner zählt zu den Aufsteigern der Trainerriege, sattelte sogar im BMW Deutschen Derby zwei Pferde.

Andreas Wöhler und Albert Darboven feierten zusammen viele Erfolge. Zu den Höhepunkten zählten der Sieg mit Pik König im Deutschen Derby und zahlreiche gewonnene Schlachten durch den unverwüstlichen Wallach Power Flame. Drei Pferde hatte Wöhler für den braun-roten Dress noch trainiert. Nachdem sich eine zweijährige Stute in der Morgenarbeit eine Fraktur zugezogen hatte, verließen auch die letzten zwei Darboven-Pferde (Don Alfredo & Power Queen) den Stall.

Neben Hans-Jürgen Gröschel trainiert auch Urs Suter in Iffezheim Pferde für Darboven, den leidenschaftlichen Polo-Spieler. Mit Moccaprince konnte man in diesem Jahr sogar das Schweizer Derby gewinnen, auch das Klasse-Hindernispferd Kifti hat Suter im Stall.

(31.07.2001)