News

Fritz Henkel Stiftungrennen: Starke hat einen Ritt

Simons King

Zur Vorstarterangabe des Fritz Henkel Stiftungrennen hat sich gegenüber der Streichung nicht viel getan.

Lediglich Francis-Henri Graffards Susu's Simple wurde aus dem Rennen genommen. So ergibt sich nun folgendes, etwas konkreteres Bild der 1600-Meter-Prüfung (Gr.III/55.000 Euro):

Mit Jockey sind die drei Dreijährigen, Dapango (Roland Dzubasz/Thore Hammer-Hansen), Peace Warrior (Andreas Wöhler/Kerrin McEvoy) und Calif (Peter Schiergen/Maxim Pecheur), angegeben. Außerdem gelten Best Lightning (Andreas Suborics/Martin Seidl), Sea of Marengo (Hugo Anton Peeters/Adrie de Vries), Zavaro (Mario Hofer/Michael Cadeddu), Nablirka (Manfred Türk/Mirko Sanna) und Simon's King (Marian Falk Weißmeier/Andrasch Starke) als sehr wahrscheinliche Starter.

Sahib's Joy und Principe (beide Peter Schiergen) und Sassoon (Jean-Pierre Carvalho) sind weiterhin ohne Reiter versehen.

 

(03.08.2022)