News

Gruppe I-Nennung für Ex-Deutschen Whizz Kid

Whizz Kid (Archiv)
Whizz Kid (Archiv)

Seinen letzten Start für Trainer Peter Schiergen absolvierte der vom Gestüt Fährhof gezogene Whizz Kid am 10. November im Prix Denisy (LR) von Saint-Cloud.

In den Farben von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof wurde der Teofilo-Sohn Sechster. Es folgte der Verkauf bei der Arqana Vente d'Automne. Für 45.000 Euro erhielt NBB Racing den Zuschlag für den deutschen Galopper, der nun am Samstag sein Debüt für neue Interessen geben könnte.

Denn Whizz Kid, der seit seinem Verkauf von Dr. Richard Newland, der 2014 mit Pineau De Re die Grand National gewinnen konnte, vorbereitet wird, wurde für das zur Gruppe I zählende Tolworth Hurdle in Sandown genannt. Ob er dort auch tatsächlich startet, ist noch nicht klar, denn Whizz Kid ist noch ohne Jockey angegeben. Whizz Kid steht im Besitz von Foxtrot Racing Whizz Kid. Richard Newlands Deva Racing hat sich darauf spezialisiert Pferde zu syndikatisieren, um so möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich an einem Rennpferd zu beteiligen.

 

 

 

(05.01.2022)