News

"Mare Australis noch nicht am Ende seines Könnens"

Pierre-Charles Boudot

Am Sonntag triumphierte der vom Stall Ullmann gezogene und in den Farben des Gestüt Schlendehans laufende Mare Australis im Prix Ganay und damit just an dem Tag, an dem in Köln das Schwarzgold-Rennen in Erinnerung an Karin Baronin von Ullmann entschieden wurde.

Unter Pierre-Charles Boudot gewann der von Andre Fabre trainierte Australia-Sohn in ParisLongchamp mit eindreiviertel Längen vor Gold Trip. „Er hat sich noch einmal stark verbessert“, zeigte sich Pierre-Charles Boudot nach dem Rennen zufrieden mit seinem Partner.

„Heute konnte ich ihm das Rennen perfekt einteilen, niemand hat mich gestört und an der Spitze konnte ich das Tempo selbst wählen. Ich hatte also einen guten Rhythmus und Mitte der Geraden wusste ich, dass wir sehr gute Chancen haben würden zu gewinnen. Heute hat er ein Gruppe I-Rennen gewonnen, aber er ist noch nicht am Ende seines Könnens."

(02.05.2021)