News

Nur Skalleti zu stark für Ex-Deutschen Mare Australis

Mare Australis

Einen guten Jahreseinstand zeigte der mittlerweile in Frankreich von Star-Coach Andre Fabre trainierte Schlenderhaner Mare Australis am Sonntag in ParisLongchamp im zur Gruppe II zählenden Prix d´Harcourt (130.000 Euro).

Unter Pierre-Charles Boudot musste sich der vierjährige Australia-Sohn, der früher von Jean-Pierre Carvalho auf seine Rennen vorbereitet wurde, nur dem haushohen Favoriten Skalleti geschlagen geben.

Eine Länge war er am 2000 Meter-Pfosten nur unterlegen, was vor allem als Saisondebutant eine sehr gute Leistung war. Rang drei ging an den lange führenden Riesenaußenseiter Monty. Am Toto notierte der Ex-Deutsche bei 8,8:1.

(11.04.2021)