News

Pakistan Star geht zu den "Living Legends"

Pakistan Star (Foto: HKJC)
Pakistan Star (Foto: HKJC)

Es hatte sich angedeutet und nun ist klar, dass der vom Gestüt Wittekindshof gezogene Pakistan Star seine Karriere beendet hat.

Bei seinem letzten Start in Abu Dhabi zeigte der Shamardal-Sohn wieder eine alte Marotte und stellte nach wenigen Metern das Laufen ein. Nach diesem Auftritt wurden für den Ex-Schützling von Doug Watson bis auf weiteres keinen Nennungen mehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten akzeptiert, und als Wallach kam das gewinnreichste Pferd aus deutscher Zucht für eine Deckhengst-Karriere ohnehin nicht in Frage. In der Versenkung wird er aber dennoch nicht verschwinden. Vielmehr wird er nun seinen Ruhestand an einem angemessenen Platz verleben.

Der zweifache Hong Kong-Gruppe I-Sieger Pakistan Star hat eine neue Heimat gefunden und wird schon bald Teil der „Living Legends“ sein. Dies berichtet die australische Initiative via Twitter. "Living Legends" kümmert sich um viele hochdekorierte Ex-Galopper, Pakistan Star ist das neueste Mitglied der "Legenden". In Greenville im Bundessaat Victoria verbringt unter anderem auch der vom Gestüt Schlenderhan gezogene Melbourne Cup-Sieger Almandin sein Rentner-Dasein. Andere hier lebende Champions sind Beauty Generation oder Prince Of Penzance.

(17.01.2022)