News

Sea Bay: Karriereende, Deckhengst-Start

Für eine Galavorstellung im Preis des Winterfavoriten sorgte im letzten Jahr der Winterhaucher Sea Bay. Der zu diesem Zeitpunkt von Henk Grewe für das Ehepaar Mosca trainierte New Bay-Sohn fertigte seine Gegner in der Gruppe III-Prüfung mit neun Längen ab, gewann damit so überlegen wie noch nie ein Pferd zuvor. Doch nur wenig später die bittere Diagnose: Sea Bay hatte sich bei seinem Triumph eine Fraktur vorne links zugezogen, die noch am gleichen Abend in der Pferdeklinik Burg Müggenhausen mit vier Schrauben fixiert werden musste.

Auch wenn die Prognose damals sehr positiv war und der Heilungsprozess gut voranschritt, wurde Sea Bay zu Beginn des Jahres aus dem Derby gestrichen. „Die Knochenheilung ist komplikationslos verlaufen und abgeschlossen. Er soll in ‚seinem Tempo‘ aufgebaut werden, und da es nun mal seine Zeit braucht, haben wir heute beschlossen ihn für das Derby zu streichen“, so Winterhauchs Racing Manager Andreas Löwe damals gegenüber der Sport-Welt.

Und obwohl man mit dem seitdem gezeigten Heilungsprozess grundsätzlich weiterhin zufrieden ist, hat man nun beschlossen die Rennkarriere von Sea Bay endgültig zu beenden. „So weit ist eigentlich alles gut, er hat nur ein kleines Mobilitätsproblem, was ihn ziemlich sicher daran hindern würde, wieder an seine alte Klasse anzuknüpfen. Wir haben uns diesbezüglich zwei Meinungen eingeholt und obwohl es nicht ‘unmöglich‘ heißt, sind die Chancen doch sehr gering. Aus diesem Grund haben wir uns nun zu diesem Schritt entschlossen,“ so Löwe weiter. Dass der so überlegene 2021er Winterfavorit seine Karriere beendet hat, ist aber nicht die letzte Nachricht aus dem Mosca-Lager.

„Wir haben Sea Bay an Volker Schleusner verkauft, bei dem er schon in den nächsten Tagen in eine Karriere als Deckhengst starten und die ersten Stuten zugeführt bekommen wird. Er ist gut in seiner neuen Heimat angekommen und sein Mobilitätsproblem hat sich seitdem bereits stark verbessert. Das ist das Wichtigste und zeigt uns, dass wir im Sinne des Pferdewohles genau die richtige Entscheidung getroffen haben,“ freut sich Löwe für den mit einem seiner Worte nach „so beispielhaften und tadellosen“ Charakter ausgestatteten Hengst ein tolles neues Zuhause gefunden zu haben. Sea Bay ist bereits gekört und geniest laut Löwe „da oben“ jetzt tagsüber die Sonne und nachts den Sternenhimmel.

 

(29.04.2022)