Erster Job für Mr. Ittlingen: Boschi & Abitara gegen 11

Wenn man es nicht besser wüsste, würde man meinen, dass letzte Grupperennen des Jahres fände am Main statt. Denn der Frankfurter Stutenpreis hat eine Besetzung, die den Gruppestatus ohne Zweifel verdient gehabt hätte. Das es sich bei dem 100.000er „nur“ um ein Listenrennen handelt, mag man bei Betrachtung des Starterfeldes kaum glauben.

Wichtigster Treffer: Benni Cl?s schnappt sich Listenrennen

Es war Sieg Nummer 33 und zugleich der wichtigste Erfolg in diesem Jahr für den 18-jährigen Shooting-Star des deutschen Turfs. Benjamin Clös hat am Mittwoch auf der Rennbahn in Halle das 5. Hallesche Auktionsrennen gewonnen. Und zwar mit Major Blade. Des einen Glück ist des anderen Pech: Andreas Helfenbeins Flieger konnte in Köln nicht starten, der Jockey kam nicht weg aus dem Westen und da musste das Team von Major Blade um Trainer Horst Steinmetz kurzfristig umdisponieren. Benni Clös war in Halle vor Ort, er war frei und schon saß er auf dem Pferd.

149 Pferde f?r 2,6 Mio. verkauft: H?chstpreis Rusty Wail

Der Mittwoch der Herbst-Auktion in Baden-Baden ging mit dem erwarteten Plus gegenüber zum Dienstags-termin zu Ende. Insgesamt kamen in der Auktionshalle von Iffezheim 149 Pferde unter den Hammer. 195 waren angeboten worden. 76,41% der offerierten Galopper fanden somit einen Abnehmer.

Dabei erreichte der Durchschnittspreis zwar nicht ganz das Vorjahrsniveau, konnte sich mit 17.570 Mark aber durchaus sehen lassen. 2.618.000 Mark flossen durch die Kassen der BBAG. Am Dienstag waren es 523.000 Mark gewesen.

Endlich wieder Sand:Sandbahnkönig siegt mit Upper King

In Neuss hieß es am Mittwoch Nachmittag: Boxen auf zur Sandbahnsaison 2001/2002. Um 17.33 Uhr wurde dann auch schon der erste Sieger der „neuen“ Saison gekürt. Red Diamond war in der ersten Tagesprüfung ein überlegener Sieger. Das gute Ding aus dem Horwart-Stall brachte den Wettern, die ihr Vertrauen in den Dreijährigen und Jiri Palik gesteckt hatten, immerhin 41 Mark für 10 Mark Einsatz. Die erste gute Sandbahnrendite der neuen Saison. Start-Ziel regelte Red Diamond die Angelegenheit leicht und locker.

Einladungen zum Japan-Cup sind raus: Paolini ist dabei

Die Japan Racing Association hat am Montag mitgeteilt, welche Pferde aus dem Nennungsaufgebot sie für den Japan Cup und den Japan Cup Dirt selektiert hat. Nur wer nun noch auf der Liste steht, wird auf der Tokioter Rennbahn auch tatsächlich starten können. Aus Deutschland ist, wie allgemein erwartet, Paolini unter den von den Japanern ausgewählten Pferden zu finden. Dabei auf der Einladungsliste ist auch zum Beispiel noch Fantastic Light, doch wird dieser, so bekanntlich die Godolphin-Planungen, wohl nicht mehr laufen und in die Zucht wechseln.

Erster Sprung gebucht: Polish Affair geht zu Perugino

Am Freitag wurde der Vertrag mit Coolmore unterzeichnet, am Samstg ging das erste Fax bei Helmut Kappes (unser Foto) ein. Das erste Fax und somit die erste Buchung für den Coolmore-Crack Perugino, der im kommenden Jahr in Deutschland decken wird (GaloppOnline.de berichtete über den Wechsel des Hengstes).

Rusty Wail nach Auktions-Verkauf direkt zum Sieg?

Mittwoch kaufen, Samstag laufen. Und vielleicht gleich 30.000 Mark verdienen. Das kann demjenigen passieren, der auf der Iffezheimer Herbstauktion am Mittwoch den Hengst Rusty Wail aus dem Angebot von Albert Steigenberger ersteigert. Denn Rusty Wail ist am Dienstag als Starter für den Preis der Deutschen Besitzer am Samstag in Köln angegeben worden. Am Mittwoch abend wird man wissen, ob der Hengst noch im Steigenberger-Dress (unser Foto) startet, wenn er nicht verkauft wird, oder ob er es für einen neuen Besitzer tun wird.

Herbstauktion: 72 Verk?ufe, 523.000 Mark Umsatz an Tag 1

105 Pferde sind am ersten Tag der Herbstauktion der BBAG in Iffezheim am Dienstag in den Ring gekommen, 72 sind verkauft worden, zu einem Gesamtumsatz von 523.000 Mark. Das ist die Zwischenbilanz des ersten Tages von Deutschlands größter Galopper-Auktion aller Zeiten. 124 Pferde sollten es ursprünglich sein, Abmeldungen haben das Angebot des ersten Tages auf 105 Galopper schrumpfen lassen. Das Ergebnis, es ist wohl der Ausdruck der allgemeinen Lage und der wirtschaftlichen Entwicklung, unter der viele Bereiche aktuell zu leiden haben.

Barsetto in der Klinik: Leichte Knie- und R?ckenprobleme

Er war ein gewaltiger Hoff-nungsträger für die großen Dreijährigen-Rennen dieses Jahres. Man hatte viel mit ihm vor. Und so ganz ohne Grund hat Albert Steigenberger auf der GSS-Auktion in diesem Frühjahr ja auch wohl nicht 800.000 Mark ausgegeben, um alleiniger Besitzer des Hengstes zu werden. Ein Sieg im Harzheim-Rennen und Platz zwei in der Union, das waren noch richtig gute Auftritte des Acatenango-Sohnes. Dann lief einiges gar nicht mehr glatt mit dem Hengst.

Neil Grant und Deutschlands Hilfe via Spendenkonto

Als Neil Grant hierzulande als Jockey aktiv war, war er einer der populärsten Reiter. Das Publikum mochte ihn, den in Simabwe geborenen Jockey. In 347 Rennen war Grant erfolgreich. Am 16. August 2000 endete die Karriere des Jockeys. Sie endete abrupt. Mit einem Sturz auf der Rennbahn in Mülheim/Ruhr. Dieser Tag hat das Leben des Neil Grant verändert.

Melbourne Cup: 2 Caitano-Gegner mit Verletzung raus

Am Wochenende rund um die Cox Plate wurde in Melbourne bekannt, dass zwei große Namen im Melbourne Cup nicht starten werden. Zwei Namen von Pferden, die im Wettmarkt des Gruppe I-Rennens mit Sicherheit im Vordertreffen rangiert hätten.

Sowohl Native Jazz als auch Hit The Roof werden in dem mit 4 Millionen australischen Dollar dotierten Steher-Rennen nicht starten. Hit The Roof gewann im letzten Jahr das Victoria Derby, muß nun aufgrund einer Knieverletzung passen. Native Jazz hatte am Cox Plate-Tag eine schwache Vorstellung auf den Rasen gelegt.

Benedikt Fassbender ist neuer BGG-Gesch?ftsf?hrer

Benedikt Fassbender, der Geschäftsführer des Kölner Rennvereins, hat einen zusätzlichen Job. Seit Donnerstag letzter Woche ist Fassbender zusätzlich auch noch der Geschäftsführer der BGG. Dahinter verbirgt sich die „Betriebsgesell-schaft Galopp“, die Vereinigung der deutschen Rennvereine. Die BGG ist damit im Bereich der Rennvereine das Pendant zur Besitzervereinigung.

Mammutversteigerung: ?ber 300 Pferde an 2 Tagen

Die Gemeinde Iffezheim bei Baden-Baden rüstet sich zur größten deutschen Galopper-Auktion aller Zeiten. Am Dienstag und am Mittwoch kommen bei der Herbst-Auktion 2001 der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) mehr als 300 Pferde in den Versteigerungsring, darunter der nahezu komplette Rennstall des Besitzers Albert Steigenberger. Das Angebot bietet für jeden Geldbeutel etwas, der Mindestpreis beträgt 1000 Mark.

Seiten