News

Gamgoom: Jagd nach Sieg Nr. 28 geht weiter

Gamgoom

27 Rennen hat er schon gewonnen. Mehr als jedes andere aktive Galopper in deutschen Rennställen. Doch die Jagd nach Siegen ist für den von Mario Hofer für Guido Schmitt trainierten Exceed and Excel-Sohn noch nicht vorbei.

Am Samstag bietet sich dem Elfjährigen, der auch in dieser Saison bereits wieder zweimal erfolgreich war, die nächste Chance auf Sieg Nr. 28.

Denn in Chantilly tritt der Wallach unter Mickael Barzalona im "L'Express" an, dem Verkaufsrennen über 800 Meter, das mit 19.000 Euro dotiert ist.

Es ist der dritte Versuch in dem kürzesten Galopprennen Frankreichs, in dem er 2018 bereits Dritter war, und im vergangenen Jahr Platz zwei belegte. Vor zwölf Monaten unterlag Gamgoom nur dem aus Ammerländer Zucht stammenden Ex-Deutschen Der Graue, der auch am Samstag wieder mit von der Partie sein könnte. Denn den Namen des Schimmels findet man im 14köpfigen Aufgebot für das Fliegerrennen, das nach der Vorstarterangabe am Mittwoch

 

(07.09.2022)