News

Constitution Hill erneut eine Klasse für sich

Constitution Hill (Archiv) Foto: Sorge
Constitution Hill (Archiv) Foto: Sorge

Wo liegen die Grenzen von Constitution Hill? Der Blue Bresil-Sohn jedenfalls verschiebt sie ein ums andere Mal nach oben.

Auch am Donnerstag war der Schützling von Nicky Henderson einfach eine Klasse für sich. In Aintree gewann er unter Nico de Boinville das William Hill Aintree Hurdle (250.000 Pfund) der Gruppe I souverän und holte sich seinen siebten Sieg beim sieben Start. Insgesamt war es sein sechster Triumph auf Gruppe I-Niveau. Unfassbar. Start-Ziel dominierte Constitution Hill das Geschehen, und auch wenn die Gegner gegen Ende doch etwas näherkamen, hatte Nico de Boinville im Sattel des Superstars jederzeit alles im Griff. Gewohnt flüssig nahm Constitution Hill jedes Hindernis, sein Jockey musste ihn auf den letzten Metern kaum unterstützen. Damit bestätigte sechsjährige Wallach die Meinung seines Umfelds, welches ihm auch den weiteren Weg von 4023 Metern zutraute. Hinter Constitution Hill (1,1) passierten Sharjah und Zanahiyr den Zielpfosten.

Zuvor gewann der ebenfalls von Nicky Henderson trainierte Shishkin (2,7, Nico de Boinville), der zuletzt Zweiter in der Ryanair Chase wurde, mit einer starken Aufholjagd auf den letzten Metern die Alder Hey Aintree Bowl Chase (250.000 Pfund) der Gruppe I über 5020 Meter gegen den bereits in Sicherheit scheinenden Ahoy Senor. Hinter diesem wurde A Plus Tard Dritter.  

 

(13.04.2023)