News

Gold Cup ohne Kyprios: Ist der Weg frei für Mojo Star?

Im Jahr 2021 war Mojo Star zwei Mal klassisch platziert. Im Epsom Derby unterlag er Adayar und im St Leger in Doncaster war es Hurricane Lane, den der Sea The Stars-Sohn vor sich dulden musste.

2022 trat der Fünfjährige nur einmal an, wurde Zweiter im Gold Cup in Ascot zu Kyprios. Dieses Jahr soll er es erneut im prestigeträchtigen Rennen des royalen Meetings versuchen. Auf Kyprios wird er nicht treffen, der ja bekanntlich vorerst ausfällt.

Tom Pennington, Manager für Besitzer Amo Racing, konnte noch nicht genau sagen, welches Rennen vor dem Gold Cup als Vorbereitung ansteht. Der Schützling von Richard Hannon könnte im April in Nottingham in den Further Flight Stakes (Listenrennen) antreten. Viel Gewicht hätte er nicht zu tragen, da er bis heute nur Maidensieger ist.

 

(01.04.2023)