News

Ein Hong Kong-Galopper in Ascot?

Richard Gibson hat am Freitag bekanntgegeben, dass sein Star-Sprinter Wellington in nächster Zeit die Reise von Hong Kong nach England antreten soll.

Gibson hat den All Too Hard-Sohn für die zur Gruppe I zählenden Platinum Jubilee Stakes während Royal Ascot vorgesehen. Voraussetzung ist allerdings, dass Wellington Ende April eine gute Form im Gruppe I Chairman’s Sprint Prize am Champions Day in Hong Kong zeigt.

Sollte Wellington tatsächlich in Ascot antreten, wäre es das erste Mal seit sieben Jahren, dass wieder ein Pferd aus Hong Kong während des königlichen Meetings läuft. Der Letzte war Gold Fun im Jahr 2016, der in den Diamond Jubilee Stakes Zweiter zu Twilight Son wurde.

 

(14.04.2023)